Herbstprogramm 2014

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

viel ist heutzutage von der Gier die Rede. Sie ist eines der 7 Hauptlaster im Christentum, die Antike berichtet von König Midas, der verhungerte, weil alles zu Gold wurde, was er berührte. Aber nicht bloß Gold will die Gier. Sie will grundsätzlich von allem mehr. Rankings und Charts, Rekorde und Morde, Gipfelsiege, Spitzenplätze, sie strebt nach der Unendlichkeit der Zahl! Auch unsere Bücher lesen sich diesmal wie Variationen über die Gier: Als Schneller-Höher-Weiter taucht sie bei Alexander Pointner auf, als Trend zum Massenkommerz hat sich Toni Stricker ihr widersetzt, die Begierde bei Sissy Böhm ist eine Tochter der Gier, ebenso wie die krasse Akribie, mit der Fritz Lehners Polizeifotograf sein Handwerk versieht. „Gier fraß Schönheiten“, klingt das Thema im Prozesstagebuch des mutmaßlichen Serienmörders Jack Unterweger bei Astrid Wagner an. Irrwitzig, das Zitat, schockierend, aber deshalb nicht minder wahr: Gier frisst Schönheit, sie frisst alles, was Substanz in unserem Leben hat, Substanz und Bestand.

Dr. Maria Seifert
Verlagsleitung

 

Hier ist unser Herbstprogramm 2014 als PDF:

Katalog Herbst 2014
Katalog Herbst 2014