Nach der Babypause zurück in den Beruf: Was einer Frau so alles zustößt auf dem abschüssigen Pfad zwischen Kinderererziehung und Karrierehoch, das schildert Elfriede Gerdenits mit unübertrefflicher Ironie und Situationskomik

9,99
Auswahl zurücksetzen

Über Elfriede Gerdenits: Bossa Nuova

Laura S., studierte Kommunikationswissenschaftlerin kümmert sich gerne um Kind und Haushalt. Da wird ihr durch Zufall eine Führungsposition angeboten. Zunächst widerstrebend, begibt sie sich schießlich doch auf den abschüssigen Pfad zwischen Kindererziehung und Karriere. Mit der ihr eigenen ironischen Betrachtungsweise schildert die Autorin alltägliche Machtspiele, Geschlechterkämpfe, und was einer Hausfrau und Mutter noch so an Stolpersteinen auf ihrem Weg zurück in die Berufswelt in die Quere kommt, bevor sie sich zu einer selbstbewussten, unabhängigen Geschäftsfrau mausert. Und die ist dann durchaus imstande – Privates nicht ausgeschlossen – auch einmal die Ellenbogen einzusetzen.

Über Gerdenits‘ Romanerstling „Ganz schön allein!“: „Ihr erster Roman ist flott, selbstironisch, und hat zweifellos das Zeug dazu, viele Buchauflagen zu erleben.“ (Peter Pisa, Kurier)

Kurzbiographie von Elfriede Gerdenits

Elfriede V. Gerdenits, geb. 1958, Mutter von zwei Kindern, Unternehmensberaterin, mit über 25.000 persönlich betreuten Klienten zweifellos der routinierteste Karrierecoach Österreichs. Kontinuierliche Präsenz in den Printmedien (Die Presse, Der Standard, Kurier, Wirtschaftsblatt, Kronen Zeitung, News, Wienerin etc.), Interviewpartnerin im Hörfunk, diverse Fernsehauftritte. Bei Seifert erschienen – und mittlerweile sehr erfolgreich: „Ganz schön allein!

Bibliographische Angaben: Bossa Nuova

Seiten: 272

Format: 13,4 × 21,5 cm

ISBN: 978-3-902406-44-6

Erschienen: 2007