Packend wie „Das Boot“: Ein ehemaliger Stukapilot und Geheimnisträger des NS-Regimes schildert in diesem auf authentischen Erlebnissen beruhenden Roman aus der Perspektive des Ich-Erzählers, wie er vom Freiwilligen zum Putschisten wurde.

26,90

Über Erwin Frühwald: Im Banne der Macht

„Wir verließen fast gleichzeitig die hohen Wolkentürme und nahmen Kurs auf den Spitzerberg. Kurts Falke befand sich oberhalb von mir, und er slipte schnell an die Seite meines Grunau Babys. Ein unbändiges Glücksgefühl erfüllte mich. Über dem Landeplatz angekommen, wackelten wir beide mit den Flächen, dann begann ich mit meinem Baby in weiten Kreisen langsam tiefer zu sinken.“ In solcher Hochstimmung meldet sich der junge Ich-Erzähler 1940 freiwillig zur Luftwaffe, um dort eine steile Karriere zu machen. Vom Sturzkampfpiloten, der an der Südfront seine Einsätze fliegt; bringt er es bis zum GI Sonderingenieur und Geheimnisträger. Doch der anfängliche Enthusiasmus weicht rasch einer großen Ernüchterung. Das Idol Adolf Hitler entpuppt sich als Kriegsverbrecher, und der Ich-Erzähler, das alter ego des Autors, dessen Erlebnisse dem Roman zugrunde liegen, wird zum Regimegegner und Putschisten, der sich am Ende sowohl von der deutschen Gestapo wie vom amerikanischen CIA verfolgt sieht.

Kurzbiographie von Erwin Frühwald

Dr. Erwin Frühwald, geb.1920 in Wien. Ingenieur für Automobil- und Flugzeugbau. Nach kurzer Tätigkeit bei Steyr-Daimler-Puch AG meldete er sich freiwillig 1940 zur Luftwaffe, war Stukapilot an der Südfront und wurde einer der 7 Sonderingenieure im Oberkommando der Luftwaffe in Berlin. 1945 aus der Kriegsgefangenschaft entlassen, erwarb er ein Diplom an der Hochschule für Welthandel und war anschließend geschäftsführend bei zwei internationalen Konzernen tätig. 1964–1968 machte er sich selbständig und gründete schließlich ein eigenes Importunternehmen, das er 1988 verkaufte. 1997 promovierte er zum Doktor der Wirtschaftswissenschaften. Er lebt heute in Baden bei Wien.

Bibliographische Angaben: Im Banne der Macht

Seiten: 680

Format: 13,4 × 21,5 cm

ISBN: 978-3-902406-96-5

Erschienen: 2013