Ein bemerkenswertes Frauenschicksal, das die bekannte Autorin Gloria Kaiser mit feinem Gespür für fremde Kulturen und historische Verflechtungen ebenso wie für die verborgenen Kräfte der menschlichen Seele schildert.

19,90

Über Gloria Kaiser: Barbara

Es ist die Zeit um 300 n. Chr. in Izmit, Nikomedia. Das Leben der Griechen läuft den traditionellen Gang – in Badegrotten diskutieren, flanieren, Soldatenausbildung als eine der Hauptbeschäftigungen der Mächtigen. Inmitten dieser Welt der Verwöhnten und Einflussreichen wächst Elena, die Tochter des Maximinus Dioskoros heran, um mit einem Griechen ihres Standes verlobt zu werden. Aber da begegnet sie dem Perser Ramin, der ihr die Idee von Selbstbestimmung einpflanzt. Sie lernt die geistige Unabhängigkeit kennen, die freie Rede und die neue Philosophie jenes Mannes, der aus Nazareth kam. So wird aus Elena Barbara, „die Fremde“, die der Vater des Verrats an seiner Sippe, ja, am ganzen Staatssystem anklagt. In Gloria Kaisers poetischer Skizze verschmilzt die heilige Barbara des Abendlandes mit dem traditionellen Bild der Brasilianer, denen Barbara als Naturgöttin Yansã erscheint, zu einer Gestalt, die für Aufbruch und Befreiung steht und zu einer Mittlerin zwischen Kulturen wird.

Kurzbiographie von Gloria Kaiser

Gloria Kaiser, lebt in Graz und Salvador/Brasilien, Realisierung von Kulturprojekten in Salvador, u. a. „Rilke e Rodin. Um Encontro“, Forschungstätigkeit an der Library of Congress, Washington, Themen: deutschsprachige Einwanderungsströme in Brasilien, Exil-Literatur; Beteiligung am EU-Projekt „For A Europe of Culture. The Spirit of Queen Christina of Sweden“. Publikationen: Hörspiele, Erzählungen, Feuilletonbeiträge. Romane, literarische Biographien (ins Englische, Portugiesische und Georgische übersetzt, u. a. „Franz Schubert. A Literary Biography“, 2013, Ariadne Press). Bei Seifert zuletzt erschienen: 2005 „Die Amazone von Rom. Das abenteuerliche Leben der Christina von Schweden (1626-1689)", 2009 „Barbara“, 2015 "Dona Leopoldina".

Bibliographische Angaben: Barbara

Seiten: 208

Format: 13,4 × 21,5 cm

ISBN: 978-3-902406-66-8

Erschienen: 2009