Reich an historischen Details schildert dieser Roman das wechselvolle Leben der Königin Christina von Schweden und ihre Beziehung zu dem charismatischen Jesuiten Antonio Vieira, der von der Inquisition verurteilt und in der Engelsburg gefangen gehalten wird.

22,90

Über Gloria Kaiser: Die Amazone von Rom

Die weiß-silberne Robe war eigentlich für den Papst-Empfang vorgesehen. Jetzt legt Christina, die Tochter Gustavs II. Adolf, ihre Beichte darin ab. Die Papstmacherin Orsini, ihre Erzrivalin, hat längst das Heilige Offizium gegen sie aufgebracht, auch wenn noch so viele Künstler und Kardinäle den Salon der verhassten Schwedin besuchen und das Volk sie als Padrona verehrt. Zu hochfahrend ist ihr Temperament, zu ausschweifend ihr Leben. Hat sie nicht ihren einstigen Liebhaber hinrichten lassen und ein allzu nahes Verhältnis zu dem Juden Ehud de Net gepflegt? Und wendet sie sich nicht mit ihren 43 Jahren noch diesem Jesuiten Antonio Vieira zu, der für seine häretischen Ideen im Gefängnis des Vatikans büßt und die Fantasie der vornehmen Römerinnen beherrscht. Was in den Chroniken oft übergangen wird, schildert dieser Roman: die letzte rätselhafte Affäre der Christina von Schweden, genannt die Amazone von Rom.

Kurzbiographie von Gloria Kaiser

Gloria Kaiser, lebt in Graz und Salvador/Brasilien, Realisierung von Kulturprojekten in Salvador, u. a. „Rilke e Rodin. Um Encontro“, Forschungstätigkeit an der Library of Congress, Washington, Themen: deutschsprachige Einwanderungsströme in Brasilien, Exil-Literatur; Beteiligung am EU-Projekt „For A Europe of Culture. The Spirit of Queen Christina of Sweden“. Publikationen: Hörspiele, Erzählungen, Feuilletonbeiträge. Romane, literarische Biographien (ins Englische, Portugiesische und Georgische übersetzt, u. a. „Franz Schubert. A Literary Biography“, 2013, Ariadne Press). Bei Seifert zuletzt erschienen: 2005 „Die Amazone von Rom. Das abenteuerliche Leben der Christina von Schweden (1626-1689)", 2009 „Barbara“, 2015 "Dona Leopoldina".

Bibliographische Angaben: Die Amazone von Rom

Seiten: 285

Format: 13,4 × 21,5 cm

ISBN: 978-3-902406-18-7

Erschienen: 2005