Das Leben der Jazz-Legende Hans Salomon, Schüler von Fatty George und Hans Koller, Bühnenpartner von Louis Armstrong, Woody Hermann, Lionel Hampton u.v.m., ist ein leidenschaftliches Wechselbad der Gefühle und ein Stück europäischer Jazz-Geschichte, die ohne Salomon nicht wäre, was sie ist.

23,60

Über Hans Salomon mit Horst Hausleitner: Jazz, Frauen und wieder Jazz

Wir sind im Wien der Trümmerjahre, überall die Spuren des verheerenden Krieges, da bricht eine neue Generation auf und sucht neue Ausdrucksformen für ein neues Lebensgefühl. Der Jazz ist eine davon. Hans Salomon ist mit dabei. Er lernt bei Fatty George, spielt mit Joe Zawinul und Friedrich Gulda und verlässt schließlich die kleine 2-Zimmer-Wohnung, die er mit seiner Mutter bewohnt, um nach Amerika zu gehen: Das Jahr 1958 sieht ihn beim Newport Jazz Festival, von da an teilt er die Bühne mit den Jazzgrößen der Welt: Louis Armstrong, Lionel Hampton etc. etc. Und dazu immer die Frauen, Inspiration und Verhängnis zugleich, und wenn sie zunächst schwarz sein müssen, wie die unvergleichliche Sarah Vaughan, schwarz wie der Jazz selbst, so erkennt Hans bald, dass alle Düfte gleich verführerisch sind. Fünf Ehen werden es schließlich sein, durch Höhen und Tiefen, Triumphe und Eklats, er komponiert und arrangiert Alben für Art Farmer, Toots Thielemans, Peter Alexander u. a. und löst mit „Wia a Glock’n“ die Austropop-Welle aus. Er bleibt nicht stehen, bis heute nicht, das Jazz-Feeling treibt ihn voran …

Kurzbiographie von Hans Salomon mit Horst Hausleitner

Hans Salomon, geb. 1933 in Wien. Klarinette/Saxophon-Unterricht bei Fatty George und Hans Koller. 1954 mit Joe Zawinul Gründung der Austrian All Stars. Mitglied in Friedrich Guldas Euro-Jazz Orchester, Solist im Orchester Johannes Fehring, der ORF Big Band, dem Erich Kleinschuster Sextett. 1958 Newport International Youth Band, dann Auftritte mit Louis Armstrong, Gerry Mulligan, Dave Brubeck, Sarah Vaughan, Lionel Hampton, Ella Fitzgerald, Shirley Bassey, Marlena Shaw und Ray Charles. TV-Shows und Tourneen mit Peter Alexander, Udo Jürgens und Shirley Bassey. 1970 „Wia a Glock’n“, gesungen von Marianne Mendt. 1965–2000 Mitglied des Orchesters der Vereinigten Bühnen Wien. Unzählige CD-Aufnahmen. 2004 „Österr. Ehrenkreuz 1. Klasse für Wissenschaft und Kunst“. Hans Salomon lebt in Wien.

Horst Hausleitner, geb. 1960 in Tulln, studierte Klarinette und Saxophon am Konservatorium der Stadt Wien. Seit 1976 Profimusiker mit Auftritten rund um die Welt. Seit 1987 Mitglied im „Orchester der Vereinigten Bühnen Wien“. Nach Unterbrechung der musikalischen Laufbahn und 2-jährigem Afrika-Aufenthalt beschrieb er seine Erlebnisse: „Farasi. Der Jahrhundertritt durch Afrika“ (2008) und „Kifaru. Endstation Afrika“ (2011). Horst Hausleitner lebt heute als Musiker und Autor in Wien.

Bibliographische Angaben: Jazz, Frauen und wieder Jazz

Seiten: 256

Format: 13,4 × 21,5 cm

ISBN: 978-3-902924-04-9

Erschienen: 2013