„Er ist der größte Profi in Österreich.“ (Dirk Stermann): Mit Peter Rapp gewährt einer der ganz Großen der deutschsprachigen Unterhaltungsbranche Einblicke in sein Leben auf und abseits der Bühne. Den Leser nimmt er mit auf eine Berg- und Talfahrt, die ihn keine Sekunde ungerührt lässt.

22,90

Über Peter Rapp: Mein Versuch, niemals aufzugeben

Er ist einer der ganz großen Fernsehunterhalter des deutschen Sprachraums – Peter Rapp. So vielfältig sind seine Begabungen, so unvermittelt die Wendungen in seiner persönlichen Geschichte, dass einem angesichts der rasenden Berg- und Talfahrt dieses Lebens schwindlig werden könnte. Aus bitterarmen Verhältnissen stammend, hat das einstige Schlüsselkind alle, wirklich alle Seiten des Showgeschäfts kennen und beherrschen gelernt: Ob als Sängerknabe, Schauspielschüler, Rockstar mit eigener Band, Lokalreporter oder Fernsehmoderator, Peter Rapp verstand es stets, die Menschen vom Fleck weg in seinen Bann zu ziehen. Der legendären ORF-Sendung „Spotlight“ hat er seinen Stempel ebenso aufgedrückt wie den beliebten TV-Formaten „Hoppala“ und „Wer A sagt“. Er moderierte 15-stündige Livesendungen mit einer Leichtigkeit, als schlendere er eben mal locker ums Haus, und sein schlagfertiger Witz machte ihn weit über die Grenzen des Landes bekannt. In diesen Erinnerungen gewährt er Einblicke in sein Leben auf und hinter der Bühne, liefert spannende Zeitzeugnisse und lässt Wegbegleiter zu Wort kommen. Und Rapp wäre nicht Rapp, wenn nicht sein privates Schicksal ebenso turbulent und ereignisreich verlaufen wäre wie seine spektakuläre Karriere.

Kurzbiographie von Peter Rapp

Peter Rapp, geb. 1944 in Wien, bekam während seiner Schulzeit eine Ausbildung bei den Wiener Sängerknaben. Nach dem Gymnasium und dem Militärdienst begann er als Journalist bei Wiener Tageszeitungen und ging nebenbei mit eigener Band als Rocksänger in Österreich auf Tournee. Er absolvierte die Schauspielschule Krauss und begann 1967als Radiosprecher bei Ö3. 1968 wechselte er zum ORF-Fernsehen. 1979–1983 war Rapp auch im ZDF, ARD und bei der Europa Welle Saar als Moderator beschäftigt. 1997 und 1999 erhielt er die Goldene Romy als beliebtester Showmaster. Peter Rapp war dreimal verheiratet und ist Vater von drei Kindern. (Foto (c) www.ossifant-foto.at)

Bibliographische Angaben: Mein Versuch, niemals aufzugeben

Seiten: 207

Format: 13,4 × 21,5 cm

ISBN: 978-3-902406-84-2

Erschienen: 2011