cover-boehm

Wo viel Licht ist, da ist auch viel Schatten.

Die schicke Gesellschaft der 1950er und 1960er Jahre mit ihren rauschenden Bällen und ausgelassenen Partys, den Stars und feinen Zirkeln, bildet die Kulisse für diese dramatische Familienchronik, in der Sissy Böhm, älteste Tochter von Karlheinz Böhm, ihre persönliche Geschichte und die ihrer Vorfahren beschreibt.

19,9924,95
Zurücksetzen

Zusammenfassung von Sissy Böhm: Im Schatten des Lichts. Bekenntnisse einer Tochter aus gutem Hause

Es begann alles mit einem Film: Am 21. Dezember 1955 hatte in Wien der Film „Sissi“ über die Jugendjahre der österreichischen Kaiserin Elisabeth Premiere. Er eroberte praktisch über Nacht ein Massenpublikum und machte neben Romy Schneider in der Rolle der Sissi auch Karlheinz Böhm als Kaiser Franz Joseph zum Star. Drei Monate vor dieser Premiere, am 20. September 1955, kam Karlheinz Böhms erstes Kind, eine Tochter, zur Welt. „Sissy“ nannte der Vater sie, in Anlehnung an die Filmheldin, wobei das y als kleine Abweichung ein Zugeständnis an die Mutter war, der die Ähnlichkeit von Wirklichkeit und Fiktion gar nicht geheuer vorkam. „Aber das Ypsilon hat mir nicht geholfen“, sagt Sissy Böhm heute. Ihr ganzes Leben stand im Bannkreis der Vorfahren, sowohl väterlicherseits wie auch mütterlicherseits. Hier die großen Stars der Musik- und Filmwelt Karl und Karlheinz Böhm, da die lange Ahnenreihe aus der schlesischen Hocharistokratie der Fürsten Lichnowsky. Zwischen Glanz und Elend einer außer Rand und Band geratenen Gesellschaft versucht das Mädchen Sissy verzweifelt, sich ihre eigene Welt zu schaffen, wird von der Mutter auf die glamourösen Partys der High Society geschleppt, lernt die Größen der feinen und weniger feinen Gesellschaft kennen, verwickelt sich in zahllose Affären und Ränke, sodass im Rückblick auf dieses Leben vor allem eines eindrucksvoll zu Tage tritt: Die Wirklichkeit übertrifft jedes Filmdrama oft bei weitem.

Sissy Böhm: Im Schatten des Lichts (Leseprobe) by Seifert Verlag

Kurzbiographie von Sissy Böhm

Sissy Böhm: geb. 1955 in München als Sissy Beatrice Draga Marie-Theres Böhm, Tochter aus der ersten Ehe des Filmschauspielers Karlheinz Böhm mit Elisabeth „Ly“ Zonewa und Enkelin des Dirigenten und langjährigen Direktors der Wiener Staatsoper Karl Böhm. Ab 1973 Ausbildung zur Hotelfachfrau in Lausanne und Studienaufenthalte in Frankreich. 1976 Ausbildung zur Cutterin und Schauspielunterricht. 1978 Geburt des Sohnes Florian Karl Dragomir. 1982–1997 Veranstaltungsmanagement, 1997–2006 Gründerin und Präsidentin der Karl-Böhm-Stiftung zur Förderung hochbegabter junger Musikerinnen und Musiker. Sissy Böhm lebt heute in der Nähe von Innsbruck.

Bibliographische Angaben: Im Schatten des Lichts. Bekenntnisse einer Tochter aus gutem Hause

Seiten: 325 | illustriert (s/w und Farbe)

Format: 13,4 × 21,5 cm

ISBN: 978-3-902924-32-2

Erscheinungsjahr: 2015